Show Less
Restricted access

Die geographischen Herkunftsangaben an der Schnittstelle zwischen Markenrecht und Wettbewerbsrecht

Eine Untersuchung zum Rechtsschutz der §§ 126 ff. MarkenG im Verhältnis zu den §§ 1, 3 UWG unter besonderer Berücksichtigung des Gemeinschaftsrechts

Series:

Jörg Kahler

Aus dem Inhalt: Die Rechtsentwicklung des Schutzes geographischer Herkunftsangaben – Der Schutz geographischer Herkunftsangaben nach §§ 1, 3 UWG sowie §§ 126 ff. MarkenG – Weitere Schutzmöglichkeiten geographischer Herkunftsangaben im Markengesetz sowie auf Gemeinschaftsebene – Die geographischen Herkunftsangaben als subjektive Kennzeichnungsmittel.