Show Less
Restricted access

Die Reform der tschechischen Strafprozeßordnung nach 1989

Im Spannungsfeld von Rechtsstaatlichkeit, Verfahrensökonomie und Effizienz

Series:

Manfred Gratzl

Aus dem Inhalt: Historische Entwicklung des Strafprozeßrechts in den Böhmischen Ländern – Die Reform der tschechischen Strafprozeßordnung nach 1989 – Die Stellung des Beschuldigten – Die Einführung des anonymen Zeugen – Die Verlagerung des Schwergewichts des Verfahrens vom Ermittlungsverfahren auf das Hauptverfahren – Die Relativierung des staatlichen Strafanspruchs – Die Einführung des beschleunigten Verfahrens – Die Reform der Eingriffsrechte der Strafverfolgungsbehörden – Das Rechtsmittelverfahren.