Show Less
Restricted access

Einwanderung, Frauenarbeit, Mutterschaft

Probleme der schweizerischen Bevölkerungsentwicklung und Bevölkerungspolitik 1945 - 1976

Series:

Werner Haug

Auf Grund einer sorgfältigen Erarbeitung des statistischen Materials erfasst die vorliegende Arbeit wesentliche demographische und sozio-ökonomische Entwicklungstendenzen der schweizerischen Bevölkerung im Zeitraum von 1945 - 1976. Sie analysiert die Wendepunkte in der Geschichte der Fruchtbarkeit und der internationalen Wanderungen. Frauen und ausländische Staatsangehörige, deren Verhalten für die Dynamik der Bevölkerungsbewegung unmittelbar entscheidend ist, unterliegen einem diskriminierenden Recht. Dies führt zur Untersuchung historischer und juristischer Grundlagen der schweizerischen Ausländer- und Wanderungspolitik. Eine entsprechende, jedoch kürzere Darstellung ist der rechtlichen Stellung der Frau gewidmet. Der Wertung schweizerischer Bevölkerungspolitik wird die ethische Norm der «gerechten Freiheit» zu Grunde gelegt: Jedermann soll ein gleiches Recht auf Entfaltung und gesellschaftliche Anerkennung seiner persönlichen Qualitäten und Fähigkeiten haben.
Aus dem Inhalt: Einleitung - Statistische Quellen - Strukturelle Verhältnisse der schweiz. Volkswirtschaft - Wohnbevölkerung der Schweiz - Demographie - Rechtliche Stellung der Frau - Internationale Wanderungen - Wanderungen schweizerischer Staatsbürger - Wanderungspolitik und Ausländerrecht - Sozioökonomische Dynamik der Ausländerwanderungen - Zur Zukunft der Bevölkerungsentwicklung.