Show Less
Restricted access

Macht und Bürger

Der 17. Juni 1953

Haruhiko Hoshino

Der 17. Juni – faschistischer Putsch oder Volksaufstand? Im Versuch einer Neubewertung dieser Frage schildert Macht und Bürger die Wechselseitigkeit der politischen Auseinandersetzungen zwischen den sowjetischen und ostdeutschen Parteiführungen und zeigt den daraus resultierenden Einfluss auf die Massen- und Protestaktionen der Bürger. Dabei stellt das Werk keine vordergründig ereignisgeschichtliche Darstellung der Geschehnisse um den 17. Juni 1953 in der DDR dar. Anhand umfangreicher, großteils erst nach der Wende 1989 wieder zugänglich gewordener Quellen werden insbesondere die Positionen der am Aufstand beteiligten Schichten und Gruppierungen aufgezeigt, sowie Wesen und Inhalt der Protestbewegungen differenziert analysiert. Dabei werden neben Berlin insbesondere die Entwicklungen im thüringischen Jena als Beispiel der Bürgerproteste untersucht.
Aus dem Inhalt: Von Moskau nach Berlin - der Wandel des politischen Kurses in Moskau – Der Einfluss auf die SED Politik – Die politisch-ökonomische Situation in der DDR – Die Ereignisse vom 17. Juni 1953 am Beispiel Berlins und Jenas.