Show Less
Restricted access

Die Eignung zur erheblichen Kursbeeinflussung bei der Ad-hoc-Publizität

Eine rechtsvergleichende und interdisziplinäre Untersuchung unter Berücksichtigung der europarechtlichen Vorgaben

Series:

Heiner Feldhaus

Aus dem Inhalt: Die Ad-hoc-Publizität im Kontext von Insiderverbot, Transparenzvorschriften unter Berücksichtigung des 4. Finanzmarktförderungsgesetzes und des WpÜG – Europarecht: Börsen- zulassungsrichtlinie, Insiderrichtlinie, Vorschlag einer Marktmissbrauchrichtlinie – Theoretische und empirische Möglichkeiten zur Aktienkursprognose – Die Regelung der Ad-hoc-Publizität und des Erfordernisses der Kursrelevanz in den Mitgliedstaaten der EG, den USA und der Schweiz.