Show Less
Restricted access

Werke (Bände 1-3)

Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1914.- Kritisch durchgesehene und erläuterte Ausgabe, herausgegeben von Max Preitz- (Meyers Klassiker-Ausgaben)

Clemens Brentano

Die dreibändige Brentano-Edition von Max Preitz stellt, ungeachtet neuerer, z.T. umfänglicherer Ausgaben, die philologisch sorgfältigste, textkritisch einzig dastehende und in der Quellenforschung unerreichte Leistung moderner Brentano-Philologie dar, auf die alle späteren Ausgaben und Untersuchungen ausgiebig zurückgreifen. Preitz verbindet eine souveräne Kenntnis des Gesamtwerkes mit einer stilistisch genussreichen Biographie. Ihm ist es zum ersten und bisher einzigen Male gelungen, die Wurzeln dieser schwer zu fassenden und hundert Jahre lang verkannten Dichtererscheinung in weit zurück- und ausholenden Räumen nachzuweisen, indem er alle Spuren, seien dies Briefstellen, Gespräche oder den in Brentanos Bibliothek befindlichen historischen und poetischen Werken des Barock, der Renaissance und des ausgehenden Mittelalters durch ganz Europa hindurch folgt und ihre Ausgestaltung zum gehaltreichsten dichterischen Werk der deutschen Romantik in Texten darbietet, die entweder auf die Handschriften oder die Erstdrucke zurückgreifen, wobei Parallelfassungen Brentanos ebenso wie motivgleiche Dichtungen der Zeitgenossen und Nachfahren ständig verglichen werden. Bis zum noch lange anstehenden Erscheinen einer historisch-kritischen Brentano-Ausgabe bleibt jede ernsthafte Forschung auf Preitz angewiesen.