Show Less
Restricted access

Die neue italienische Psychiatrie

Wandel in der klinischen Praxis und im psychosozialen Territorium

Series:

Horacio Riquelme

Aus dem Inhalt: J. Gross: Begrüssungsrede auf dem Italien-Symposium – G. Germano: Begrüssung des italienischen Generalkonsuls – M.-G. Gianicchedda: Die Utopie der Wirklichkeit, Entwicklung der neuen Psychiatrie in Italien – L. Toresini: Eine neue psychiatrische Praxis im psychosozialen Territorium ohne Anstalt – S. Blaschke: Der Wandel in Wahrnehmung und Haltung gegenüber psychischem Leiden bei der Bevölkerung Triestes, sieben Jahre nach der Schliessung der psychiatrischen Klinik – F.M. Ferro: Neue italienische Psychiatrie: Epistemologischer Wandel oder des Kaisers neue Kleider? – P. Tranchina: Psychotherapeutische Praxis im Territorium ohne psychiatrische Anstalt – M. Rossetti: Die Lage der italienischen Angehörigen vor und nach dem Gesetz 180 – R. Dovenna: Die Rolle der 'operatori di base' (Basisarbeiter) im Veränderungsprozess der psychiatrischen Wirklichkeit in Italien – S. Piro: Psychiatrische Versorgung ohne Anstalt: Identitätskrise und epistemologische Wandlung – H. Riquelme: Italien: Psychosoziale Versorgung im Wandlungsprozess.