Show Less
Restricted access

Freisetzung von Kreativität durch psychische Automatismen

Eine Untersuchung am Beispiel der surrealistischen Avantgarde der zwanziger Jahre

Series:

Beate Wolf

Aus dem Inhalt: «Psychische Automatismen»: zensurfreie bildnerische Produktionen u.a. bei Arp, Ernst, Masson - Der Eingang des Begriffs in den Surrealismus durch Breton (1919-1933) - Seine originäre Verwendung in der Psychologie und Philosophie.