Show Less
Restricted access

Die Entwicklung des Paulinischen Gerichtsgedankens bei den apostolischen Vätern

Series:

Tashio Aono

Das Buch ist die im Wintersemester 1977/78 von der theologischen Fakultät der Universität Zürich angenommene Dissertation. Es untersucht die Entwicklung des paulinischen Gerichtsgedankens im 1. und 2. Clemensbrief, in der Didache, im Barnabasbrief, bei Ignatius und Polykarp. Die dazu erschienene Literatur wird referiert und ausführlich diskutiert. Alle wichtigen Probleme werden in gründlicher Exegese der Texte behandelt. Ein zusammenfassender Überblick schliesst das Buch ab. Neben dem eigentlichen Gerichtsgedanken wird selbstverständlich auch die Heilslehre, insbesondere die Anschauung von Rechtfertigung und Glauben behandelt. Das letzte Kapitel stellt auch die grundsätzliche Frage nach der Neuformulierung der Tradition in einer neuen Situation. (Prof. Dr. Eduard Schweizer).