Show Less
Restricted access

Festliche Begegungen

Die Freunde des Turiner Grabtuches in zwei Jahrtausenden

Willi K. Müller

Die Geschichte des Turiner Grabtuches ist durch historische «Dunkelzeiten» belastet, deren Existenz wiederholt zu Inkriminationen führte, welche die Tuch-Reliquie zur Fälschung erklärten. Über die Untersuchung von Bild- und Schrift-Zeugnissen gelang es diese «Dunkelzeiten» aufzuhellen und die Beweggründe und Motivationen aufzuzeigen, die zu ihnen führten. Im Hintergrund der Ereignisse standen jeweils «festliche Begegnungen», die stets sehr nachhaltige Eindrücke hinterliessen, gleichgültig ob sie nun gescheitert waren oder gelungen. Diese «festlichen Begegnungen» reizten viele Menschen zum Nachvollzug. Dichtung und bildende Künste haben sich dieser Bedürfnisse angenommen.
Aus dem Inhalt: Die Rekonstruktion einer Geschichte von zweimal tausend Jahren - Karten - Bild-Dokumentationen - Stammbäume - Wissenschaftlicher Apparat, Quellen - Texte und Urkunden - Enzyklopädisches Stichwort-Verzeichnis - Literatur-Verzeichnis.