Show Less
Restricted access

Die rabbinischen Gleichnisse und der Gleichniserzähler Jesus

Series:

David Flusser

Der hochbegabte, auch in der christlichen Wissenschaft weltweit anerkannte jüdische Jesusforscher David Flusser legt eine neu akzentuierende und die christliche Forschung korrigierende Interpretation der Gleichnisse Jesu vor. Ausserdem verfasst er eine Geschichte der jüdischen und teilweise auch der griechischen Gattung der Gleichnisse. Aufgrund seiner immensen Kenntnis der rabbinischen Literatur («...das Meer des Talmuds, das niemand zu durchschwimmen vermag...») kann er christlichen Gleichnisforschern in vielen Fragen begründet widersprechen. Flussers Kritiken beinhalten keine gegenchristliche Nivellierungen Jesu. Er bringt Jesus als meisterhaften Gleichniserzähler deutlich und eindrücklich ins Bild.
Aus dem Inhalt: Der vorliegende erste Teil: «Das Wesen der Gleichnisse» enthält 12 Kapitel: 1. Problemstellungen und Beispiele. 2. Strukturen der Gleichnisse. 3. Ästhetik der Gleichnisse. 4. Rahmen und Deutungen der Gleichnisse in den Evangelien. 5. Die wirkliche und die vermeintliche Allegorese. 6. Ursprung und Vorgeschichte der jüdischen Gleichnisse. 7. Das Sujet der Gleichnisse und sein Zweck. 8. Die zehn Jungfrauen. 9. Die synoptische Frage und die Gleichnisse Jesu. 10. Die Gleichnisse Jesu, ein Mittel zur Verstockung? 11. Jubelruf und selige Augenzeugen. 12. Der epische Stil der Gleichnisse Jesu.