Show Less
Restricted access

Gelenkte Ernährung

Die DDR auf dem Weg zur gesellschaftlichen Ernährung

Hans-Joachim Zietze

Es wird ein differenzierter Einblick in die zentralstaatliche Ernährungspolitik der DDR vermittelt. Ausführlich werden die Hauptprobleme der Versorgung der DDR-Bevölkerung mit Nahrungsmitteln untersucht. Dabei werden am Beispiel des Ernährungssektors instruktiv die Auswirkungen einer sozialistischen Zentralplanwirtschaft auf die Konsumgüterbereitstellung analysiert und ein Überblick über die grundlegenden Probleme vermittelt, mit denen sich die Ernährungspolitik der DDR mittel- und langfristig auseinandersetzen muß.
Der Verfasser besitzt umfassende und gründliche Kenntnisse der Ernährungsprobleme in der DDR, was sich u.a. in einer breiten Sach- und Quellenkenntnis zeigt. Wichtige Fachausdrücke sind kurz, prägnant und verständlich erklärt.
Aus dem Inhalt: U.a. Ideologie als Rechtfertigung der Entscheidungspraxis - Staatliche Preisgestaltung - Monopolistische Staatsbetriebe - Gesellschaftliche Bedürfnislenkung - Kollektive Verpflegungsformen - Eß- und Trinkgewohnheiten sowie ihre volksgesundheitlichen Auswirkungen - Zukünftige gesellschaftspolitische Orientierung.