Show Less
Restricted access

Grenzen des Zweitsprachenerwerbs?

Eine linguistische Analyse der deutsch-niederländischen Germanistikstudenten

Series:

Henning Westheide

Die Utrechter Dissertation von H. Westheide ist eine linguistische Analyse des sprachlichen Verhaltens niederländischer Germanistikstudenten im Deutschen als Zielsprache. Ausgehend von einem Corpus exemplarischer Sprech- und Schreibsituationen wird untersucht, in welchen Bereichen der Grammatik - Pragmatik, Semantik, Syntax und Morphologie - das sprachliche Verhalten sich von dem muttersprachlicher Sprecher unterscheidet. In einem zweiten Ansatz wird anhand des Vergleichs des Materials mit Übersetzungen in die Muttersprache eine Hypothese über den Einfluss derselben auf die «interlingua» der Studenten erarbeitet. Der Vergleich des Verhaltens der Probanden in ausgesuchten Situationen spezifiziert die Hypothese über mögliche Ursachen des fehlerhaften Verhaltens besonders im lexikalischen und pragmatischen Bereich.
Aus dem Inhalt: Fehleranalyse und kontrastive Analyse als Methoden der angewandten Linguistik - Corpuserstellung und -beschreibung - Taxonomie der Abweichung - Ursachen des abweichenden sprachlichen Verhaltens.