Show Less
Restricted access

Parodie und Eigenständigkeit in Nestroys «Judith und Holofernes»

Ein Vergleich mit Hebbels «Judith»

Series:

Ulrich Scheck

In den in der Nestroy-Forschung bisher vorgelegten vergleichenden Analysen der beiden Stücke wird «Judith und Holofernes» meist als parodistische Meisterleistung auf Hebbels «Judith» angesehen. Ziel dieser Arbeit ist es, das Verhältnis von Eigenständigkeit und Anlehnung an die Vorlage in Nestroys «Judith und Holofernes» zu bestimmen und den Nachweis zu erbringen, dass die Kategorisierung des Stücks als Parodie auf Hebbel nicht haltbar ist. Vielmehr ist auch hier Nestroys schöpferische Gestaltung des Stoffes deutlich erkennbar und keine literarisch-kritische Polemik gegen Hebbel beabsichtigt.
Aus dem Inhalt: Gewinnung eines Kriterienkatalogs für eine präzisere Definition des Begriffs der literarischen Parodie - Vergleichende Analyse der beiden Werke - Nestroys Sprachkritik (nicht Literaturkritik!).