Show Less
Restricted access

Die Schweiz im Kampf gegen den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich, 1918-1938

Series:

Rolf Zaugg-Prato

Diese Studie zeigt den politischen, wirtschaftlichen und mili- tärischen Stellenwert der österreichischen Anschlussfrage in den aussenpolitischen Beziehungen der Schweiz während der Zwischenkriegs- zeit: Inwiefern hat das Ergebnis des 1. Weltkrieges an der Ostgrenze die schweizerische Gleichgewichtslage gestört? Welchen Beitrag hat die Schweiz nach dem 1. Weltkrieg an die Wiederaufrichtung Öster- reichs geleistet? Hat 1938 das politische Verschwinden Österreichs - wie nach dem 1. Weltkrieg prophezeit - die Landesverteidigung und die wirtschaftlichen Verhältnisse zu Ungunsten der Schweiz beeinträchtigt? - In der Beantwortung solcher Fragen scheint die gegenseitige Abhängigkeit von schweizerischer Aussen- und Innen- politik modellhaft auf.
Aus dem Inhalt: Von der Doppelmonarchie zur Republik Österreich - Die Schweiz im internationalen Kampf um die Lebensfähigkeit Österreichs - Die Schweiz und Österreich zwischen Faschismus und Nationalsozialismus.