Show Less
Restricted access

Mehr als ein Liberaler

Über Heinrich Heine

Series:

Jost Hermand and Jost Hermand

Nachdem Heine seit Jahrzehnten vornehmlich als «guter Liberaler» interpretiert worden ist, werden in diesem Buch jene politischen, ethischen, geschichtsphilosophischen und ästhetischen Aspekte seines Werks behandelt, die sich dieser allzu griffigen Klassifizierung entziehen. Im Unterschied zu anderen Vertretern dieser Ideologie hat sich Heine Zeit seines Lebens - als Deutscher, Jude und Franzose - nicht nur gegen die Benachteiligung seiner eigenen Person und Klasse, sondern auch gegen die Unterdrückung anderer Klassen, Völker und Minderheiten ausgesprochen. Er ist dabei, im Gegensatz zu Büchner, nicht bis zu den radikalsten Positionen seiner Ära vorgestoßen, aber doch mehr als ein bloßer Liberaler gewesen.
Aus dem Inhalt: Heine und die Burschenschaft - Die Platen-Affäre - Die «Loreley» - Heine und Büchner - Der «Rabbi von Bacharach» - Vom «Buch der Lieder» zu den «Verschiedenen» - Heine und die USA - Heines Geschichtsphilosophie - Heines Vermächtnis an Juden, Deutsche und Amerikaner - Heine und Brecht.