Show Less
Restricted access

Adam, ein Vorspiel- Hippolytos, Tragödie

Nachdruck der Ausgabe Stuttgart 1913

Siegfried Lipiner

Siegfried Lipiner (1856-1911) wurde in der Gegend von Lemberg geboren. Sein erstes dichterisches Werk «Der entfesselte Prometheus», das einen erstaunlichen philosophischen Gedankengehalt und eine ganz eigene Form aufweist, verfasste er schon mit achtzehn Jahren. Lipiners monumentalstes Werk sollte eine Christus-Trilogie werden; zweimal schon war sie beendet, doch mit dem Ergebnis unzufrieden, begann der Dichter mit einer grösseren Idee wieder von neuem. So ist nach dem entgültigen Plan nur das Vorspiel «Adam» fertig geworden. Dieses aus dem Nachlass veröffentlichte Trauerspiel in drei Akten ist, obwohl nur Vorspiel genannt, ein in sich völlig abgeschlossenes Ganzes von ergreifender Wirkung, die auf vollkommener dichterischer Gestaltung und einer neuen Auffassung des Paradiesmythus beruht. Die Umrisse des Stoffes zu «Hippolytos» sind einer Euripides-Tragödie entnommenen, die von Seneca und Racine zur «Phädra» umgedichtet wurde, jedoch bei Lipiner als eigentliche Neuschöpfung in Idee und Sprache gelten kann.