Show Less
Restricted access

Verabschiedung oder naturphilosophische Weiterführung der Metaphysik?

Festschrift der Gustav-Siewerth-Akademie anläßlich ihrer Eröffnung als staatlich anerkannte Wissenschaftliche Hochschule am 13.7.1990-Herausgegeben von Remigius Bäumer und Alma v. Stockhausen

Remigius Bäumer and Alma v. Stockhausen

Durch Reflexion entscheidender naturwissenschaftlicher Phänomene wie der Bildungsgeschichte des genetischen Codes oder der Diskontinuität der Quantenereignisse wird nach der Relevanz logisch-metaphysischer oder dialektisch-mythologischer Denkprinzipien gefragt. Nicht Verabschiedung der Metaphysik als Konsequenz der Darwinistischen Evolutionstheorie ist mit Nietzsche zu vollziehen, sondern eine Metaphysik der Naturwissenschaften entspricht der Schöpfungswirklichkeit.
Aus dem Inhalt: Anthropologie vom Standort des Tieres oder als Metaphysik der Natur: Ohne Hegel kein Darwin? - Entsprechen metaphysisch-logische oder dialektische Denkprinzipien der Wirklichkeit? - Seinsgeschichtliche oder metaphysische Auslegung der Bibel: Ohne Luther kein Hegel? - Muß der alte Gott auf der Suche nach dem göttlichen Gott sterben?