Show Less
Restricted access

Barock in der Moderne

Deutsche Schriftsteller des 20. Jahrhunderts als Rezipienten deutscher Barockliteratur

Eberhard Mannack

Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der außerwissenschaftlichen Rezeption deutscher Barockliteratur im 20. Jahrhundert. Sie beschränkt sich dabei auf nachweisbare Belege in Texten deutscher Schriftsteller seit 1900 und arbeitet an ausgewählten Beispielen die Ursachen für das erstaunlich große Interesse moderner Autoren an der Barockzeit heraus. Berücksichtigt werden, neben den bevorzugten Dichtern Grimmelshausen und Gryphius, Themenbereiche, die in der Barockliteratur eine wichtige Rolle spielen. Dabei wird deutlich, daß zahlreiche moderne Schriftsteller Parallelen bzw. Ähnlichkeiten vor allem in bezug auf historische Ereignisse und existentielle Probleme zwischen dem 17. und unserem Jahrhundert erkennen oder eine Kontinuität unterstellen, die auf ein historisches Modell verweist.
Aus dem Inhalt: Aspekte des besonderen Interesses an deutscher Barockliteratur und an derem Umfeld - Grimmelshausen - Gryphius - Erotik und Sexualität - Sprache und Poetik - Das Treffen in Telgte - Zusammenfassung und Überlegungen zur weiteren Erforschung der Barockliteratur.