Show Less
Restricted access

Der Geist Gottes im Alten Testament

Robert Koch

Die Texte des Alten Testamentes sprechen oft und ausdrücklich vom Heiligen Geist. Doch nicht wenige Theologen und Christen von heute müssen mit den Getauften von Ephesus antworten: «Wir haben noch nicht einmal gehört, daß es einen Heiligen Geist gibt» (Apostelgeschichte 19,2). Die vorliegende Studie untersucht die Grundlagen und die Bedeutung der Aussagen über den Heiligen Geist im Alten Testament. In allen christlichen Kirchen ist die Besinnung auf diese Grundlagen angesichts der pneumatischen Tendenzen und der Einflüsse nichtchristlicher Meditations- und Mysterienvorstellungen besonders wichtig. Man darf sich von diesen Darlegungen entscheidende Anstöße für das christliche und kirchliche Leben versprechen und auch für den Dialog mit dem neuzeitlichen Denken.
Aus dem Inhalt: Die Grundbedeutung von «Geist» - Das Wirken des Geistes Gottes in der Welt - Die Geisteswirkungen im Messias, in der Heilsgemeinschaft und in den Menschen der Welt.