Show Less
Restricted access

Neue Brennpunkte des Englischunterrichts

Festschrift für Helmut Heuer zum sechzigsten Geburtstag

Dieter Buttjes, Wolfgang Butzkamm and Friederike Klippel

Helmut Heuer hat die fremdsprachendidaktische Diskussion seit dem Erscheinen seiner frühen Schriften «Die Englischstunde» und «Brennpunkte im Englischunterricht» in vielen Bereichen entscheidend mitgestaltet. Die vorliegende Festschrift knüpft an seine wissenschaftliche Arbeit an und lädt zur Fortsetzung des fachdidaktischen Gesprächs ein. Aus der Sicht unterschiedlicher Disziplinen von der Literaturwissenschaft bis zur Psychologie werden neue Brennpunkte des heutigen Englischunterrichts erkennbar, u.a. in der interkulturellen Funktion der Texte, in den psycholinguistischen Prozessen des Spracherwerbs und in der unterrichtspraktischen Verwirklichung zeitgemäßer Ziele. In historischen, empirischen und methodisch-didaktischen Untersuchungen werden vielfältige Themen erörtert, von «American urban fiction» und den amerikanischen Grundwerten über Grammatik und «comprehensible input» bis zum englischen Humor und dem Lernziel «Frieden».
Aus dem Inhalt: Inhalte des Englischunterrichts: literarische Texte und interkulturelles Lernen - Lerntheorie des Englischunterrichts: Schüler und Spracherwerb - Praxis des Englischunterrichts: Geschichte, Ziele und Gestaltung.