Show Less
Restricted access

Biographische Portraits von Varnhagen von Ense

Nebst Briefen von Koreff, Clemens Brentano, Frau von Fouqué, Henri Campan und Scholz (aus dem Nachlass Varnhagen's von Ense)- Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1871

In Berlin mit Fichte, A.W. Schlegel und Chamisso verkehrend, war Varnhagen zeitweilig in russischen Diensten und begleitete 1814 den preussischen Staatskanzler Hardenberg zum Wiener Kongress. Nach seiner Entlassung widmete er sich der literarischen Publizistik und entwickelte die Kunst des biographischen Essays, wobei er ein beträchtliches und seither nicht mehr veröffentlichtes Material verwendete.