Show Less
Restricted access

Wieviel Trauer und Wege

Zigeuner in Polen

Series:

Jerzy Ficowski

Zigeuner leben seit Jahrhunderten in Polen. Die Hauptgruppe der Kelderascha, der Kesselschmiede, hat die Vorstellungsbilder von zigeunerischer Lebensweise in Osteuropa wesentlich geprägt. Ihre Könige sind noch im 20. Jahrhundert Leitfiguren dieses ethnischen Normsystems gewesen. Sitten und Gebräuche der Zigeuner in Polen werden vor den Hintergrund der langen Geschichte des Zusammen- und Gegeneinanderlebens in der herrschenden Gesellschaft gestellt. Von besonderem Wert ist die Überlieferung von Texten der Zigeunerdichterin Papuscha. Die Verfolgung durch die deutschen Besetzer Polens bis 1944 ist bisher nirgends ausführlicher dokumentiert als in dem vorliegenden Werk.
Der Autor: Jerzy Ficowski wurde 1924 in Warschau geboren. Er war Teilnehmer des Warschauer Aufstandes 1944 und gilt als der bedeutendste polnische Forscher der Geschichte und Folklore der Zigeuner. Als Poet, Essayist und Übersetzer hat er sich daneben auch mit der Beziehung zwischen der polnischen und jüdischen Kultur beschäftigt. In den achtziger Jahren war er Mitglied der demokratischen Opposition in seinem Land.