Show Less
Restricted access

Die Genese des Kapitalismus

Studien im Anschluß an Max Weber

Hans-Josef Helmer

Die vorliegende Arbeit ist interdisziplinär ausgerichtet und behandelt in 5 Studien die Genese des Kapitalismus im Anschluß an Max Webers Protestantische Ethik. Der erste Teil der Arbeit beinhaltet wissenschaftstheoretische, psychologische und soziologische Untersuchungen zur Weberthese (unter Berücksichtigung der Forschungsergebnisse von 1980 bis 1992), der zweite Teil umfaßt wirtschaftsgeschichtliche und geschichtsphilosophische Analysen: die Entstehung des Frühkapitalismus aus wirtschaftshistorischer Sicht, die Rezeption der Weberthese im Marxismus sowie eine Revision des Revolutionsparadigmas.
Aus dem Inhalt: Wissenschaftstheorie und Weberthese - Religion und Leistungsmotivation (McClelland) - Dissonanztheorie - Deuteronomium und mittelalterliche Stadtentwicklung, Wandlungs- und Modernisierungstheorie - Theorie der gesamtgesellschaftlichen Steuerung - Evolutionstheorie - Evolutionäre Universalien - Merkantilismus und Unternehmertum - Marxistische Historiographie zum Frühkapitalismus - Geschichtsphilosophie - Marxistische Rezeptionsgeschichte der Weberthese - Revolutionstheorie - Ertragsbilanz- und «Bilanzkritik».