Show Less
Restricted access

Methoden der Sozialarbeit

Theoretische Grundlagen und 15 Praxisbeispiele aus der Sozialen Einzelhilfe

Kurt Possehl

Sozialarbeit wird als Handlungswissenschaft verstanden. Die theoretischen Grundlagen einer Methodenlehre der Sozialarbeit werden dementsprechend abgeleitet aus Handlungstheorie und -forschung, Psychologie des Problemlösens und Entscheidens und aus der Psychotherapie- und Beratungsprozeßforschung. Auf dieser Grundlage werden 15 Praxisbeispiele aus Beratungsprozessen der Sozialen Einzelfhilfe zusammen mit Situationsanalysen und Lösungsvorschlägen vorgestellt, die von acht Sozialarbeitern erarbeitet worden sind. Dieses empirische Material wird qualitativ im Hinblick auf solche Situationen, die für den Beratungsprozeß besonders kritisch sind, und im Hinblick auf Denkprozesse, sozialarbeiterische Handlungsmethoden und Methoden der Steuerung und Neuordnung des Beratungsprozesses analysiert.
Aus dem Inhalt: Sozialarbeit als Handlungswissenschaft und Problemlösungsprozeß - 15 Handlungssituationen aus der Beratungspraxis mit Situationsanalysen und Lösungsvorschlägen - Kritische Situationen im Beratungsprozeß - Denkprozesse, Handlungsmethoden und Methoden der Prozeßsteuerung.