Show Less
Restricted access

Die transzendentale Bedeutung der Kraft in der Erkenntnislehre Lockes und Humes

Series:

Helke Panknin-Schappert

Aus dem Inhalt: Die Kritik der dogmatischen Metaphysik - Einheit und Doppelung von 'ideas' und 'impressions' bei Locke und Hume - Die Quellen von 'sensation' und 'reflection' - Einfache und Komplexe Ideen - Raum und Zeit - Primäre und sekundäre Qualitäten - Die Unzulänglichkeit des Begreifens gegenüber der transzendentalen Bedeutung der Kraft: die Entwicklung von Locke zu Hume - Lockes Metaphysik der Erfahrung - Die Einbildungskraft bei Hume und die passive Vernunfterkenntnis - Die Rolle des Glaubens.