Show Less
Restricted access

Forschungen zur bayerischen Geschichte

Festschrift für Wilhelm Volkert zum 65. Geburtstag

Dieter Albrecht and Dirk Götschmann

Wilhelm Volkert, Ordinarius für bayerische Geschichte an der Universität Regensburg, feiert 1993 seinen 65. Geburtstag. Zu diesem Anlaß widmen ihm seine Freunde, Kollegen und Schüler vorliegende Festschrift. Der Titel «Forschungen zur Bayerischen Geschichte» umreißt zum einen den weitgespannten Themenbereich, mit dem sich die 18 Beiträge dieses Bandes auseinandersetzen, zum andern aber charakterisiert er auch das wissenschaftliche Werk des Jubilars. Denn Wilhelm Volkert hat sich, wie das beigefügte Verzeichnis seiner wissenschaftlichen Arbeiten ausweist, in den vier Jahrzehnten seines Schaffens mit nahezu allen Aspekten der bayerischen Geschichte beschäftigt.
Aus dem Inhalt: Die Historia Augusta - Grafschaft und Landgericht auf dem Nordgau - Amberg und Karl IV. - Andreas Osianders Entwurf der Pfalz-Neuburger Kirchenordnung von 1543 - Zur Konfessionspolitik Herzog Albrechts V. von Bayern - Bayerns Geschichte als Selbstfindung der Nation - Joseph II., Kaunitz und die bayerische Erbfolgefrage - Johann Andreas Schmeller, Oberleutnant im freiwilligen Jägerbataillion des Illerkreises 1814/15 - Zur Geschäftsordnung des bayerischen Landtages im Vormärz - Probleme der Verwaltungs- und Gerichtsorganisation im ehemaligen Landkreis Oberviechtach im 19. und 20. Jahrhundert - Oberammergau und Ludwig Thoma - «Schwaben in Altbayern». Ein Beitrag zur historischen Regionalismusforschung - «Memmingen» - ein Zeitdokument - Wappenrecht in Bayern - Wissenschaftliche Veröffentlichungen von Wilhelm Volkert.