Show Less
Restricted access

Heilpädagogische Musiktherapie

Grundlegende Entwicklung eines ganzheitlich angelegten ökologisch-dialogischen Theorie-Entwurfs, ausgehend von Jugendlichen und Erwachsenen mit schwerer geistiger Behinderung

Harald H. Goll

Die Arbeit bietet eine kritische Auseinandersetzung mit den interdisziplinären Grundlagen der musiktherapeutischen Förderung von Menschen mit geistiger Behinderung auf der Basis der internationalen Fachliteratur. Diese theoretischen Grundlagen aus Heilpädagogik und Musiktherapie werden zu einem wissenschaftlich eigenständigen Theorie-Entwurf «Heilpädagogische Musiktherapie» zusammengeführt und mit schwerst mehrfach behinderten Bewohnern einer geschlossenen Langzeit-Einrichtung in die Praxis umgesetzt.
Aufgrund der ausführlichen, durch zahlreiche Abbildungen illustrierten Darstellung sowie der gründlichen Aufarbeitung der internationalen Literatur handelt es sich um ein umfangreiches Grundlagenwerk zur Musiktherapie im Bereich der Sonder- und Heilpädagogik. Die Arbeit wurde von der Gutachterstelle des Berufsverbandes für Kunst-, Musik- und Tanztherapie ausgezeichnet.
Aus dem Inhalt: Heilpädagogik: Behinderungsbegriff, Menschenbild, Normalisierung und Integration, Grundprinzipien der Förderung - Musiktherapie: Geschichte, Definition, Funktionen der Musik, Irrationalismen, neuere Ansätze - Heilpädagogische Musiktherapie: Musikbegriff, Systematik musiktherapeutischer Formen, Prozesse und Erfahrungsfelder, Praxisbeispiele und -erfahrungen.