Show Less
Restricted access

Ordnungspolitische Perspektiven der Europäischen Integration

Analyse und Synthese der Europäischen Wirtschaftsordnung

Series:

Gerhard M. Feldmeier

Die Frage nach einem adäquaten Ordnungsrahmen für die EG steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der zentralen Fragestellung der Ordnungspolitik nach «mehr Staat oder mehr Markt». Entsprechend gilt das Hauptaugenmerk der Untersuchung der Frage, inwieweit ordnungspolitische Konvergenzen bzw. Divergenzen den bisherigen Einigungsprozeß in der Europäischen Gemeinschaft beeinflußten bzw. welchen Einfluß die ordnungspolitische Dimension auf den weiteren Verlauf der Europäischen Integration ausübt. Hierbei geht es im einzelnen darum, die bestehenden Ordnungskonzeptionen in der EG hinsichtlich ihrer gesellschaftspolitischen Ausprägungen zu durchleuchten und für den Ausbau und die Weiterentwicklung einer gesamteuropäischen Ordnung neue Akzente zu setzen.
Aus dem Inhalt: Spektrum typologischer Wirtschaftsordnungen - Europäische Integration als Ordnungsaufgabe - Länderspezifische Analyse der nationalen Wirtschaftsordnungen in der EG - Ordnungspolitische Implikationen ausgewählter EG-Politikbereiche - Soziale Marktwirtschaft als Europäische Wirtschaftsordnung.