Show Less
Restricted access

Geographia Spiritualis

Festschrift für Hanno Beck

Detlef Haberland

Diese Festschrift ist dem Universitätslehrer, Förderer des akademischen Nachwuchses und fruchtbaren Wissenschaftler Hanno Beck zu seinem 70. Geburtstag gewidmet.
Er begann seine wissenschaftliche Laufbahn mit Forschungen zu Alexander von Humboldt; mit diesen Werken begründete er die moderne Humboldt-Forschung. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind die gesamte Geschichte des geographischen Denkens und die Geschichte der Reisen und Entdeckungen. In hunderten von Arbeiten hat er immer wieder Probleme einzelner Persönlichkeiten wie solche ganzer Strömungen untersucht und durch eine Reihe von Textausgaben Klassiker der Reiseliteratur und des geographischen Denkens wieder zugänglich gemacht. Der von ihm herausgearbeitete Wandel vom Entdeckungs- zum Forschungsreisenden hat der Reisegeschichte und ihren verwandten Gebieten neue Horizonte eröffnet; mit der Trennung der Disziplingeschichte von der Entdeckungsgeschichte markierte er einen methodischen Neubeginn in seinem Fach.
Die zahlreichen in- und ausländischen Ehrungen, die Hanno Beck zuteil wurden sowie die vielen Ehrenämter, die er engagiert mit Leben erfüllt, zeigen, daß mit ihm über den engeren akademischen Rahmen hinaus ein zutiefst human denkender und unbestechlich arbeitender Historiker und Denker gewürdigt wurde und wird.
Aus dem Inhalt: Alexander-von-Humboldt-Forschung - Kartographie-, Entdeckungs-, Reise- und Wissenschaftsgeschichte - Reiseliteratur der Goethezeit.