Show Less
Restricted access

Zur Struktur des «Lyrischen Ich» in der chinesischen Dichtung der zwanziger und dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts

Analysen der Theoriebildungen zu dieser Redesituation in der chinesischen Literaturwissenschaft und empirische Untersuchungen bei Dai Wangshu (1905-1950) und einigen Zeitgenossen

Series:

Ingrid Krüßmann

Aus dem Inhalt: Die Anwendung des deutschen Begriffes des «Lyrischen Ich» auf die chinesische Dichtung der 4.-Mai-Bewegung - Entsprechungen: Begriffe und Konzepte der traditionellen chinesischen Literaturwissenschaft, die in Analogie zu dem des «Lyrischen Ich» stehen - Analogien zum Phänomen des «Ich im Gedicht» in der Portraitmalerei Xu Beihongs.