Show Less
Restricted access

Chemiedidaktische Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland - Situationsanalyse und Bilanz

Hans-Jürgen Becker

Bislang fehlen Publikationen, in denen der Erkenntnisstand der Fachdidaktik Chemie systematisch beschrieben wird. Die vorliegende Arbeit schließt diese Lücke. Die Bestandsaufnahme kristallisiert chemiedidaktische Theorieelemente. Voraussetzung dazu war u.a. eine EDV-Dokumentation chemiedidaktischer Zeitschriftenpublikationen mit gut 12.000 Einträgen. Die derzeitigen Forschungsleistungen beantworten einen großen Teil jener Fragen, die Anfang der 70er Jahre gestellt wurden; es zeigt sich, daß ein einzelner Wissenschaftler das chemiedidaktische Theoriengebäude kaum noch überblicken kann. Vorgeschlagen wird ein hochschulübergreifender Kanon für die chemiedidaktische Lehre.
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlegung (Teil I) - Systematisch-qualitative Darstellung chemiedidaktischer Strukturen (etwa unterrichtliche Voraussetzungen und Entscheidungen sowie ein Kanon chemiedidaktischer Lehrinhalte / (Teil II) - Umfangreiches Literaturverzeichnis.