Show Less
Restricted access

Kirchliche Vereine zwischen Rationalismus und Erweckung

Ihr Wirken und ihre Bedeutung vornehmlich am Beispiel des Fürstentums Lippe dargestellt

Series:

Klaus Poennighaus

Aus dem Inhalt: Vereine übernahmen seit 1800 Aufgaben, die das Staatskirchentum nicht wahrnahm. Ihre grosse Zahl vor 1848, exemplarisch vor allem an Lippe gezeigt, überrascht. In parochialen Gruppen lebt das nach 1933 zumeist in die institutionalisierte Kirche integrierte Vereinswesen weiter.