Show Less
Restricted access

Das Selbstverständnis und das Selbstkonzept von männlichen und weiblichen Personen in den Lebensbereichen Beruf und Partnerschaft

Das Selbstkonzept als Ergebnis der Einnahme eines intentionalen Standpunktes

Brigitte Pörzgen

Nach der Auseinandersetzung mit der psychologischen Selbstkonzeptforschung und einer ersten empirischen Untersuchung wird das Selbstkonzept der Person in konkreten Lebensbereichen verstanden als Ergebnis ihrer Einnahme eines intentionalen Standpunktes. Die Einnahme dieses Standpunktes, nach dem sie sich als reflexiver Akteur, verantwortlich für eigenes Handeln, sieht, ermöglicht es ihr, eine konsistente kognitive Repräsentation ihrer selbst vorzunehmen und sich mit den eigenen Handlungen zu identifizieren, die für sie als potentiell verantwortlicher Akteur in sozialen Interaktionen bedeutsam werden.
Aus dem Inhalt: Selbstkonzept - Selbstkonzept von männlichen und weiblichen Personen - Intentionalität und Verantwortung - Beruf - Partnerschaft.