Show Less
Restricted access

Jugend-Freizeit-Technik

Kompetenzerwerb Jugendlicher im alltäglichen Technikumgang

Marianne Schatz-Bergfeld, Thomas Bruns and Helmut Sessar

Die vorliegende Studie stellt die Thematik Jugend-Freizeit-Technik in einen modernisierungstheoretischen Bezugsrahmen. Es wurden 40 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren vermittels Intensivinterviews zu ihren Technikbildern, ihrer Techniknutzung und den dafür maßgeblichen Handlungsorientierungen befragt. Erhoben wurden ferner Daten zur psychosozialen Lebenslage dieser Jugendlichen einschließlich biographischer Daten. Im Ergebnis zeigen sich differenzierte Technikkompetenz-Profile und eine recht unterschiedliche Ausprägung der Teildimensionen von Technikkompetenz (Sach-, Selbst-, Sozialkompetenz). Freizeit ist ein zentraler Lernort für den Technikkompetenzerwerb, variierend je nach individueller Biographie und aktueller Lebenslage.
Aus dem Inhalt: Jugend, Freizeit, Technik, Technik als Problem der Moderne - Veralltäglichung von Technik - Techniksozialisation - Technikkompetenzprofile Jugendlicher.