Show Less
Restricted access

Berufsbiographien von Lehrern und Lehrerinnen

Ewald Terhart, Kurt Czerwenka, Karin Ehrich and Frank Jordan

Dieser Forschungsbericht stellt die Ergebnisse einer von der DFG geförderten Studie zu Berufsbiographien von Lehrern und Lehrerinnen dar. Auf der Basis einer schriftlichen Befragung von Lehrkräften aus drei unterschiedlichen Altersgruppen an Grund-, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien in Niedersachsen zielt die Studie darauf ab, Informationen über die gegenwärtige Situation, die individuelle Entwicklung, die subjektive Selbstdeutung sowie die Problemwahrnehmung und -bewältigung von Lehrkräften zu gewinnen, wobei im Interesse einer differenzierten Sichtweise insbesondere den Unterschieden zwischen den Geschlechtern, Altersgruppen und Schulformen nachgegangen wird. Dem Vorhaben liegt eine berufsbiographische Frageperspektive zugrunde; abweichend von früheren Studien zur beruflichen Sozialisation von Lehrkräften geht es um die langen Berufsjahre nach dem vielzitierten «Praxisschock» des Berufseinstiegs.
Die Autoren: Dr. Ewald Terhart, Dipl. Päd., geboren 1952, Professor für Schulpädagogik an der Ruhr-Universität Bochum.
Dr. Kurt Czerwenka, Dipl. Psych., geboren 1944, Professor für Schulpädagogik an der Universität Lüneburg.
Karin Ehrich, geboren 1954, Projektmitarbeiterin.
Frank Jordan, geboren 1960, Projektmitarbeiter.
Dr. Hans Jochim Schmidt, Dipl. Päd., geboren 1938, Professor für Grundschulpädagogik an der Universität Rostock.