Show Less
Restricted access

Länder - Bezirke - Länder

Zur Territorialstruktur im Osten Deutschlands 1945-1990

Karl-Heinz Hajna

Föderalismus und Parlamentarismus sowie Gewaltenteilung waren und sind unverzichtbare Bestandteile demokratischer Entwicklung in Deutschland. Diese Studie untersucht auf gesicherter Quellenbasis die Gründe und den Prozeß der praktischen - wenn auch nicht juristischen - Beseitigung der zum großen Teil historisch gewachsenen Länder Mecklenburg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen durch die SED-Führung im Jahre 1952. Die daraus entstandene zentralistische Bezirksstruktur wurde nach den gesellschaftlichen Veränderungen im Herbst 1989 sofort in Frage gestellt. Der Autor gibt einen Überblick über Verlauf und Probleme der Wiedereinführung der fünf neuen Bundesländer im vereinten Deutschland.
Aus dem Inhalt: Beseitigung der Länderstruktur im Osten Deutschlands durch die SED-Führung Mitte 1952 - Varianten bzw. Probleme der territorialen Wiederbegründung der fünf neuen Bundesländer in der ersten Hälfte 1990.