Show Less
Restricted access

Al-Hudhud

Eine Untersuchung zur kulturgeschichtlichen Bedeutung des Wiedehopfs im Islam

Helga Venzlaff

In allen Ländern des islamischen Orients spielt al-hudhud, der Wiedehopf, eine bedeutende Rolle in volkstümlichen Praktiken, volksreligiösen Vorstellungen, in Legenden und Märchen. Auf zahlreichen Feldforschungsreisen wurden diese Überlieferungen gesammelt und durch Quellenstudien auf die alte arabische Literatur zurückgeführt. Mit der kulturhistorischen Rückbindung wird deutlich, daß der Ursprung der großen Verbreitung und weitgehend einheitlichen Ausformung heutiger Wiedehopf-Verehrung letztendlich im Koran zu suchen ist: In der berühmten Erzählung von Salomo und der Königin von Saba ist der Wiedehopf Vermittler - und überdies «bekennender Muslim».
Aus dem Inhalt: Der Wiedehopf im Kulturbereich des Islam - Umfangreiches Feldforschungsmaterial zu heute existierenden Vorstellungen und Praktiken - Gegenwärtige Wiedehopf-Verehrung und das alte arabisch-islamische Kulturerbe.