Show Less
Restricted access

Die Forschungsgeschichte von Ephesos

Entdeckungen, Grabungen und Persönlichkeiten

Series:

Traute Wohlers-Scharf

Ephesos war nicht nur erste Metropole und Bank Asiens, sondern vor allem Kultplatz über Jahrtausende. Zuerst war es eine anatolische Muttergöttin, die in der Interpretatio graeca als Artemis in einem der sieben Weltwunder, dem Artemision, verehrt wurde. Dann folgte die christliche Epoche mit der Gottesgebärerin Maria; Paulus wirkte und Johannes lebte und starb in Ephesos. So wurde Ephesos zu einem Fixpunkt für Reisende und Ausgräber. Ephesos ist heute das stolze Grabungsprojekt Österreichs in Kleinasien, das seinen Beginn 1895 in der Epoche der k.u.k. Monarchie nahm. Die bereits ein halbes Jahrtausend währende Geschichte der Wiederentdeckung und Erforschung des antiken Ephesos wird in diesem Buch zum ersten Mal zusammenfassend in Wort und Bild dargestellt, wobei sowohl das wissenschaftliche Engagement der Ausgräber als auch die Funde und Monumente ausführlich behandelt werden.
Aus dem Inhalt: Geschichte der Wiederentdeckung und Erforschung des antiken Ephesos - Metropole der Provinz Asia - Stadt der Artemis mit dem schönsten Tempel, dem Artemision - Christliche Epoche: Maria, Paulus, Johannes.