Show Less
Restricted access

Arnold Ruges Plan einer Alliance intellectuelle zwischen Deutschen und Franzosen

Beatrix Mesmer-Strupp

Im Februar 1844 erschienen in Paris die beiden ersten und zugleich letzten Lieferungen einer neuen Monatsrevue - die 'Deutsch-Französischen Jahrbücher'. Die Zeitschrift hat Berühmheit erlangt als eines der wichtigsten Dokumente zur Erhellung der Entstehungsgeschichte des dialektischen Materialismus, zeichneten doch der junge Karl Marx, Friedrich Engels und Moses Hess, der Vater des 'wahren Sozialismus', als Mitarbeiter. Die eindeutig kommunistische Färbung der Publikation und die Bedeutung, die ihr für die Entwicklung der marxistischen Lehre unzweifelhaft zukommt, täuschen leicht über ihre eigentliche Bestimmung, deutsch-französische Jahrbücher zu sein, einen Kristallisationspunkt zu bilden für die Begegnung deutschen und französischen Geistes. Dies war das eigentliche Anliegen des Hauptredaktors und Mitherausgebers Arnold Ruge, der im Spätherbst 1843 mit dem fertig ausgearbeiteten Plan einer Alliance intellectuelle nach Paris kam, nachdem die deutsche Zensur seiner publizistischen Tätigkeit in der Heimat ein Ende bereitet hatte.
Aus dem Inhalt: Einleitung - Arnold Ruge - Die Opposition - Die Alliance intellectuelle - Das Scheitern der Allianzpläne - Zusammenfassung der Ergebnisse - Literaturverzeichnis.