Show Less
Restricted access

Wahnsinn oder Philosophie - Friedrich Nietzsche?- Eine meistens methodologische Analyse

Eine meistens methodologische Analyse

Lutz Gentsch

Das vorliegende Buch zeigt erstmals anhand von Nietzsches Selbstzeugnissen aus Werk und Korrespondenz, daß dieser seinen Wahnsinn kalkuliert hat als Kreuz des Antichristen, somit als Beginn einer neuen Weltmissionierung. Es wird weiterhin erstmals gezeigt, daß Nietzsches Werk systematisch und die antimetaphysische Umkehrung von Schopenhauers Philosophie ist: Also sprach Zarathustra ist das genaue Gegenwerk zu Die Welt als Wille und Vorstellung. In dieser Umkehrung liegen Nietzsches Systematik, sein Werk in Inhalt wie dionysischem Stil und auch sein «Kreuz des Antichristen» beschlossen.
Aus dem Inhalt: Nietzsches wissenschaftliches Werden - Seine Umwertung Schopenhauers - Die Paradoxien seines Werkes - Der Wahnsinn als sein Ausweg und seine Überwältigung des Publikums.