Show Less
Restricted access

Der Aufbruch des frankokanadischen Dramas im Umfeld der «révolution tranquille» in den 60er Jahren

- am Beispiel der Autoren Michel Tremblay, Anne Hébert, Marcel Dubé und Gratien Gélinas -

Series:

Melanie Sauer

Aus dem Inhalt: «révolution tranquille» - Entwicklung einer eigenen frankokanadischen Identität - Beginn der Quebecer Unabhängigkeitsbewegung - Signifikanter Wandel in der Quebecer Dramenproduktion - Revolutionäre Autoren - Anne Hébert und Michel Tremblay, das «enfant terrible» des Quebecer Literaturbetriebs - «Nouveau Thöâtre Québécois» - Aufbruch in die Moderne.