Show Less
Restricted access

Vertreibung und Abschub.- Deutsche in Mähren 1945-1947

Deutsche in Mähren 1945-1947

Emilia Hrabovec

Auf der Grundlage neuer Archivquellen rekonstruiert das Buch die Vertreibung der Deutschen aus Mähren, dem östlichen Teil der böhmischen Länder, in den Jahren 1945-1947. Im Mittelpunkt des ersten Teiles stehen die sogenannten wilden Vertreibungen im Frühjahr und Sommer 1945. Im zweiten Teil werden die regulären Transporte nach Deutschland 1946, die nachfolgenden Kleintransporte sowie die allmähliche Reintegration der Deutschen in der tschechischen Gesellschaft dargestellt. Die Verfasserin zeichnet nicht nur politische und wirtschaftliche Entwicklungen nach, sondern hebt den «menschlichen Faktor», die Lebensbedingungen der Deutschen und die Haltung ihrer tschechischen Umgebung zum Vertreibungsgeschehen hervor. Besonderes Augenmerk wird dem Schicksal der deutschen Priester und Ordensleute und dem Los der deutschen Hitler-Gegner unterschiedlicher politischer Zugehörigkeit gewidmet.
Aus dem Inhalt: Mai 1945 - Soldaten, Partisanen, Sicherheitsleute - Enttäuschte Hoffnungen der deutschen Antifaschisten - Die Lebensbedingungen in den Lagern und Massenunterkünften - Die Kirche im Schatten der Vertreibung.