Show Less
Restricted access

Whitehead und Einstein

Wissenschaftsgeschichtliche Studien in Naturphilosophischer Absicht

Joachim Stolz and Ilse Stolz

Wieso hat Whitehead bei seinem Hintergrund in Logik, Mathematik und Physik in dieser Situation der Entdeckung der Relativitätsheorien, der Entstehung der Quantentheorie und der Evolutionstheorie diese organismische Prozeß-Philosophie entwickelt? Die Revision der Grundlagen der Naturphilosophie wurde durch die Einsteinische Revolution notwendig. Von der wissenschaftsgeschichtlichen Situation ausgehend, wird mit dem philosophischen Kovarianzprinzip eine systematische Tiefenstruktur in der Entwicklung Whiteheads rekonstruiert. Die Kritik an den materialistischen Grundbegriffen der klassischen Physik erweitert sich zu einer grundsätzlichen Kritik an den naturphilosophischen Grundlagen der Neuzeit. Darüber hinaus sollte Whitehead als wichtiger Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion über die Idee einer naturalistischen Anthropologie ohne physikalische Reduktion gesehen werden.
Aus dem Inhalt: Relationenlogik: Principia Mathematica - Logische Grundlagen der Geometrie - Einstein: Von der Speziellen zur Allgemeinen Relativitätstheorie - Thematische Analyse in der Wissenschaftsgeschichte - Naturalistische Kognitionstheorie - Kreative Evolution.