Show Less
Restricted access

Hermeneutik des Sehens

Studien zur ästhetischen Erziehung der Gegenwart

Elenor Jain

Im Anschluß an die gegenwärtig diskutierte «Anästhetisierung» und «Überreizung» der individuellen Wahrnehmung geht diese Studie auf spezifische Probleme der ästhetischen Erfahrung ein und versucht gleichzeitig, «Sehen» und «Wahrnehmen» auf ihre Bedeutung für die individuelle Entfaltung darzustellen. Die Studie versteht sich einerseits als kulturkritischer Ansatz und will andererseits Anregungen zum «verstehenden Sehen» in der technologisch bestimmten Welt geben. Den Hintergrund der Abhandlung bildet die lebensphilosophische Theorie.
Aus dem Inhalt: Kunst und Zeitgeist - Wahrnehmung und erfahrendes Verstehen und Sinn - Kunst als Erfahrungserweiterung - Individuelle Entfaltung - Verbale und nonverbale Kommunikation - Leiblich-sinnliche Erfahrung - Erlebnisbedeutung der Phantasie - Digitale Ästhetik.