Show Less
Restricted access

Bibliographien zu «Slawisch-folkloristischem Schriftgut» - ausgewählt aus dem Vorlesungsrepertoire von Vladimir Propp - und zu «Slawischer Folklore und Folklore vom Balkan» von Nikita I. Tolstoi (Ed.)

2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Wulfhild Ziel and Wulfhild Ziel

Aus dem Vorlesungsrepertoire von Vladimir Propp und Nikita Tolstoi wurde umfangreiches Quellenmaterial aufbereitet und Akzente ihrer Wirkung und Rezeption in der Fachwelt nach Themenkreisen erfaßt. Geschichte und Märchenforschung in Rußland konzentrierten sich bereits in der Darbietung von Propp auf wechselseitige Wirkungen, die für Europa im 19./20. Jahrhundert charakteristisch waren. Sein Blickwinkel bezüglich moderner folkloristischer Vergleiche des Märchenrepertoires konnte an einigen Studien aus jüngster Zeit exemplarisch vorgestellt werden. Dem Studienband von Tolstoi ist einleitend eine ausführliche Darstellung Alexander Potebnjas gewidmet, die speziell Inspirationen nachgeht, die Akzente bei der Erforschung und Interpretation von Phänomenen in der Folkloristik und in der Sprach- und Literaturwissenschaft und bei Forschungen zur Mythologie der Slawen setzten (Toporow, Jakobson). Die Einbeziehung kartographischer Erhebungen zur Verdeutlichung von Glaubensvorstellungen ist erstmals präsentiert. Das Denkmodell von A. Potebnja wurde um den lokalbezogenen Zusammenhang von Sprache und Ritual sowie deren semantische Ursprünge erweitert.