Show Less
Restricted access

Verfahrensgrammatik

Eine alternative Grammatikbeschreibung für den Sprachunterricht

Werner Hackel

Das Buch faßt «Grammatik» als operationales Handlungswissen, das bei der prozeduralen Gestaltung von Texten zur Anwendung gelangt, zusammen. Methodisch steht dabei im Mittelpunkt die Kategorie «grammatische Verfahren», mit deren Hilfe sprachliche Formulierungen konstituiert, variiert, rezipiert und auch kontrolliert werden. Angestrebtes Ziel ist, Effizienz und Integrativität von Grammatikbeschreibungen zu erhöhen. Das Konzept bietet Möglichkeiten kreativer Nutzanwendung im Muttersprach- und im Fremdsprachenunterricht.
Aus dem Inhalt: Status und Definition grammatischer Verfahren - Klassifikation in textstrukturschaffende und textstrukturaufschließende grammatische Verfahren (Hauptgruppen) und subsidiär-technische grammatische Verfahren (Sondergruppen) - Bezugsverhältnisse (z.B. grammatische Verfahren und grammatische Einzelphänomene) - Beschreibung ausgewählter grammatischer Verfahren (z.B. Koordinieren, Nominalisieren, Hervorheben) am Beispiel der deutschen Gegenwartssprache.