Show Less
Restricted access

Markenmythos

Verkörperung eines attraktiven Wertesystems

Series:

Wolf-Bertram von Bismarck and Stefan Baumann

Marken sind zu einem festen Bestandteil unseres Kultursystems geworden. Nicht alle Marken haben sich jedoch in gleicher Weise in unserem Denken, Empfinden und Handeln eingeschrieben. Wie kommt es, daß einige Marken gesellschaftlich etwas bedeuten, andere wiederum nicht? Konkreter formuliert: Worin liegt der Unterschied zwischen mythischen und nicht-mythischen Marken? Was macht letztlich eine Marke zum Mythos? Dieser Frage nähert sich dieses Buch mit einer wissenschaftlichen Gegenüberstellung von mythischen und nicht-mythischen Marken. Zur Analyse und zum Vergleich stehen dabei die mit den einzelnen Marken assoziierten Wertesysteme, die über qualitative und quantitative Konsumenteneinschätzungen generiert wurden. Kann es sein, daß «mythische» Marken untereinander Gemeinsamkeiten in ihren Wertesystemen aufweisen, während sich signifikante Differenzen zu den nicht-mythischen Marken auftun? Es kann.
Aus dem Inhalt: Der Markenmythos wird über Differenzen in den mit den Marken assoziierten Wertesystemen nachgewiesen. Die psychologischen und soziologischen Funktionen der modernen Marke, die Mechanismen und Motivationen des traditionellen Mythos und die Wirkweise von gesellschaftlichen Werten werden in erklärenden Zusammenhang gebracht.