Show Less
Restricted access

Gnade und Erkenntnis in Calvins Prädestinationslehre

Calvin im Vergleich mit Pighius, Beza und Melanchthon

Series:

Harald Rimbach

Aus dem Inhalt: Tiefe Spannungen für das Denken in Calvins Prädestinationslehre aufgrund der Erkenntnisbegrenzung des Menschen - Der demütige Glaube als einzige Grundlage für die Erkenntnis von Gottes gerechtem Handeln - Argumentative Darlegung in Inst. III 21-24; reduzierte, z.T. regressive und lockere Gedankenfolge.