Show Less
Restricted access

Der Akt als Fundament des Bewußtseins?

Zur Differenz zwischen G.I. Hartman und nachkantischer Transzendentalphilosophie

Series:

Vesa Oittinen

Gabriel Israel Hartman (1776 -1809) war der erste finnische Philosoph, der ein eigenes System entwarf. In seinem Hauptwerk Kunskapslära (Erkenntnislehre, 1807-1808) versuchte er, eine realistische Alternative zu Kant und der nachkantischen Transzendentalphilosophie zu konzipieren. In dieser Studie wird Hartmans Philosophie nicht nur als ein Stück nordischer Kant-Rezeption betrachtet. Auch ihr argumentativer Inhalt, besonders in Bezug auf die Problematik erkenntnistheoretischer «Letztbegründung» wird expliziert.
Aus dem Inhalt: Die Philosophie in Finnland um 1800 - Kantianische Winde aus Uppsala - Der Kant-Gegner und «Selbstdenker» Hartman.